Manuskript von Hans Domizlaff um 1937 Hans Domizlaff Archiv - Frankfurt am Main
Startseite|Aktuell|Hans Domizlaff|Markentechnik|Kontakt
Manuskript von Hans Domizlaff um 1937
zurück

Klaus Werner, Hans Weiss:

Schwarzbuch Markenfirmen

Klaus Werner und Hans Weiss, bekannt geworden durch den Bestseller "Bittere Pillen", nehmen im "Schwarzbuch Markenfirmen" nicht nur "die Machenschaften der Weltkonzerne" aufs Korn, sondern haben parallel dazu auch eine Internet-Plattform (www.markenfirmen.com) für kritische Konsumenten geschaffen.

Diese beschränken sich längst nicht mehr auf die passive Annahme oder Ablehnung eines Produktes, vielmehr verlangen sie vehement von Handel und Industrie Aufklärung über Rohstoffbeschaffung sowie Produktions- und Vertriebsbedingungen.

Das wichtigste Kapital eines Unternehmens ist deshalb das Vertrauen, das es bei seinen Kunden genießt. Den Autoren geht es darum, die Globalisierung als Chance zu nutzen, um "weltweite Mindeststandards in Bezug auf Freiheit und Wohlstand aller Menschen" durchzusetzen.

Der erweiterte Binnenmarkt in Europa wird nicht nur für die Unternehmen den Zugang zu den Konsumenten vereinfachen, sondern auch deren Fähigkeit, Gemeinschaften über Ländergrenzen hinaus zu bilden.

Deshalb sollte dieses Buch in jedem Markenartikel-Unternehmen verfügbar sein, das sich mit den Strukturen und Ansprüchen einer kritischen Öffentlichkeit auseinandersetzen muss. Zudem ist zu erwarten, dass auch dieser Band seine Fortschreibung und Ergänzung in weiteren Auflagen erleben wird.

Klaus Werner, Hans Weiss: Schwarzbuch Markenfirmen - Die Machenschaften der Weltkonzerne. Franz Deuticke Verlagsgesellschaft, Wien/Frankfurt am Main 2001, 349 Seiten, 39,90 DM.

Lebensmittel Zeitung, Nr. 45, 9. November 2001, S. 75

 
SUCHE  SITEMAP  DRUCKEN  IMPRESSUM powered by Iconstorm